Bundestagswahl 2017: Umwelt. Zukunft. Wählen.

Am 24. September sind die Bundestagswahlen und damit wird entschieden, wer unsere Politik und die Gesetze die nächsten vier Jahre leiten wird und damit großen Einfluss auf unsere Lebensweise nimmt.

12.09.2017

Um zu sehen, wie die Kandidaten zu umweltpolitischen Themen, wie Tierschutz oder Freihandel, eingestellt sind, hat sich der BUND Naturschutz für die bevorstehende Wahl fünf Fragen überlegt, zu der sich die Kandidaten positionieren und Stellung beziehen können.

Hier kommen Sie zu den Fragen: Wahlprüfsteine

Sie können nun die Kandidaten von CSU, SPD, Bündnis 90/ Die Grüne, die Linke und FDP per Mail kontaktieren und so herausfinden, wer zu welchen umweltpolitischen Themen wie eingestellt ist.

Die Mailadressen lauten folgendermaßen:                                                                                            

Thomas Silberhorn (CSU): thomas.silberhorn@wk.bundestag.de                                                     Andreas Schwarz (SPD): andreas.schwarz@bundestag.de                                                                           Lisa Badum (Bündnis 90/ Die Grünen): info@lisa-badum.de                                                                     David Klanke (Die Linke): David.Klanke@die-linke-bayern.de                                                                      Sebastian Körber (FDP):  sebastian.koerber@fdp-bayern.de

 Hier finden Sie die generellen Positionen der Parteien zu den fünf Forderungen: https://www.bund.net/bundestagswahl-2017/