MenuKreisgruppe BambergBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Osterhasen basteln

Beispiel:

Ihr benötigt:

  •  feinen Kies
  • eine einzelne Socke, einfarbig oder bunt gemustert
  • Schere
  • Garn
  • ein hübsches Band
  • einen schwarzen Filzstift

Anleitung:

Füllt  vorsichtig das Füllmaterial in die alte Socke, bis ihr ungefähr bei der Ferse seid. Die Ferse wird später der Hasenkopf und der obere Teil die Ohren. Wenn ihr die Socke bis zur Ferse befüllt habt, „setzt“ den Osterhasen vor euch hin und formt grob mit der Hand die Proportionen vor (Bauch und Kopf). Nehmt nun das Garn und binde den oberen Teil der Socke so ab, dass Kopf und Ohren klar getrennt sind. Wenn du die Ohren abgebunden hast, gilt es, an der alten Socke den Hasenhals zu formen und auch abzubinden. Der Kopf sollte kleiner sein als der Körper. Nimm den unbefüllten Teil der Socke, der von der Ferse weg seht, streiche ihn glatt und schneide ihn in zwei Hälften. Mit der Schere schneidest du die beiden so entstandenen Stoffstreifen in Hasen-Ohren-Form. Dem Osterhasen fehlt jetzt nur noch das Gesicht, mit dem Filzstift zeichnest du Augen und Nase auf.

Viel Spaß!