GRÜNES BAMBERGER HÖRNLA FÜR DEN SCHUTZ DES HAUPTSMOORWALDES

Als Zeichen für den Schutz des Hauptsmoorwaldes soll in Zukunft das "Grüne Bamberger Hörnla" stehen.

Am Dienstag, 23. Mai wurde es im Rahmen eines Vortrags des BUND-Vorsitzenden Hubert Weiger erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Das Logo dazu hat die Künstlerin Christine Gruber entworfen. Das Bamberger Hörnla steht für Genuss und Lebensqualität. Wie ein grünes Hörnla legt sich der Hauptsmoorwald um die Stadt und auch er bietet Genuss und trägt zur Lebensqualität bei. Er produziert frische Luft, wirkt sich positiv auf das Stadtklima aus und bietet vielfältige Erholungs- und Freizeitmöglichkeiten.

Hubert Weiger forderte deshalb in seinem Vortrag die Stadt Bamberg auf, alles zu tun, um den Hauptsmoorwald vollständig zu schützen, statt ihn für Industrie- und Gewerbegebiete zu opfern. Bei seinem Vortrag ging er auf die grundsätzliche Bedeutung von Stadtwäldern angesichts des voranschreitenden Klimawandels ein: „Der Hauptsmoorwald ist für die Lebensqualität aller Bamberger unverzichtbar. Es wird in Zukunft mehr Hitzetage und Wetterextreme geben. Da ist der Hauptsmoorwald für die Regulierung des Stadtklimas extrem wichtig.“

Das Wohl der Bürgerinnen und Bürger müsse an erster Stelle stehen. „Es ist die einfachste Lösung für die Stadtplanung, neue Industrie- und Gewerbeflächen auf dem ehemaligen Army-gelände auszuweisen. Doch die einfachsten Lösungen sind nicht unbedingt die besten und sie sind bestimmt nicht zukunftsfähig“, so Professor Weiger. Er riet der Stadtspitze deshalb, gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern bessere Lösungen zu finden. Es brauche Alternativen, damit der Hauptsmoorwald, der seit Jahrhunderten die Stadt prägt, auch künftigen Generationen erhalten bleibt. Deshalb müsse heute alles daran gesetzt werden, weitere Eingriffe zu verhindern. Weiger rief die Zuhörerinnen und Zuhörer auf, sich selbst aktiv für „ihren Hauptsmoorwald“ einzusetzen und gemeinsam die weitere Waldzerstörung zu verhindern.

Fahrraddemo am 24. Juni

Eine konkrete Möglichkeit dazu biete sich bereits am 24 Juni, ergänzte Heinz Jung, der Vorsitzende des BUND Naturschutz Bamberg. Unter dem Motto „Wir bringen frische Luft in die Stadt“ ist eine Fahrraddemo vom Hauptsmoorwald zum Maxplatz geplant, die um 14 Uhr am Wanderparkplatz Ecke Armeestraße/Moosstraße startet. Selbstverständlich wird dann auch wieder das „Grüne Bamberger Hörnla“ mit dabei sein.

Christine Hertrich

 

 

Leckeres Grünes Bamberger Hörnla - als Zeichen für den Schutz des Hauptsmoorwaldes. Der Zuckerguss wurde mit Matchatee grün gefärbt.

Unser neues Logo für den Schutz des Hauptsmoorwaldes. Der Bamberger Reiter auf einem Grünen Bamberger Hörnla. Das Hörnla steht für den Hauptsmoorwald, weil dieser sich fast hörnlaförmig um Bamberg legt. Entworfen wurde das Logo von der Künstlerin Christine Gruber.

31.05.2017