Gründe gegen Gentechnik in der Landwirtschaft

Die Auswirkungen von Lebensmitteln, die mit Hilfe von Gentechnik erzeugt wurden, auf die menschliche Gesundheit sind nicht geklärt.

Die Industrialisierung der Landwirtschaft wird vorangetrieben, das bedeutet u.a. Anbau weniger Pflanzenarten auf immer größeren Flächen, Zerstörung kleinbäuerlicher Strukturen und Verlust von Arbeitsplätzen, Abhängigkeit von großen multinationalen Konzernen und vom Finanzsystem, ökologische Verarmung ganzer Landstriche.

Gentechnik schadet den Menschen und der Umwelt durch den langfristig erhöhten Einsatz giftiger Spritz- und Düngemittel.

Der Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen bedroht die Artenvielfalt.

Gentechnik verhindert nicht - wie oft behauptet wird - den Hunger in der Welt, denn mit Hilfe von Gentechnik werden vorrangig Futtermittel wie Soja oder Mais für Nutztiere in den Industrieländern produziert. Auch Ertragssteigerungen werden durch Gentechnik nicht erzielt.

Viele Informationen rund um das Thema Gentechnik in der Landwirtschaft finden Sie auf der Seite des BUND.